Kieferorthopäde Zürich Kieferorthopädie Behandlung Dr.Brandt
Fachpraxis für unsichtbare Kieferorthopädie und Goldarzt noXrayCeph mit über 1000 3D-Vermessungen im Magnetfeld für die Kieferorthopädie, ein Erfolg für die Gesundheit der Patienten und für alle Überweiser.

Die Extreme nebeneinander: Multiband außen und die Therapie mit durchsichtigen Schienen von Invisalign rechts

Entscheidend ist die Diagnose. Deshalb verwenden wir neben dem digitalem OPG, die 3D-Magnettechnik, die auch die Kieferbewegung grafisch darstellt.

Die Kieferorthopädie befasst sich in erster Linie mit der Regulierung oder der Korrektur von Zahnfehlstellungen. Bei einer kieferorthopädischen Behandlung werden Zähne mittels einer Zahnspange an die korrekte Stelle verschoben. Diese wird durch eine sorgfältige Analyse und Planung ermittelt. Hierbei kommt der Früherkennung durch den Zahnarzt, dem Kinderazt und der Logopädie, bzw. der Logopädin ein wichtige Rolle zu. Sehr oft, sehen diese Ärzte die Patienten vor dem Kieferorthopäden.

Die Behandlung wird neben Platten zur Korrektur des Kiefers mit festen oder abnehmbaren Zahnspangen durchgeführt. Der Vorteil von festen Zahnspangen liegt darin, dass mit ihnen auch sehr starke Fehlstellungen oft zufriedenstellend korrigiert werden.

Kieferorthopäde Zürich Kieferorthopädie Frühbehandlung Dr.Brandt

Die Frühbehandlung ab dem 4. Lebensjahr

Kieferorthopäde Zürich Kieferorthopädie

Die durchsichtigen Schienen ab dem 10 Lebensjahr

Eine kieferorthopädische Behandlung ist sinnvoll, wenn die Zahnstellung von der Norm abweicht. Sonst werden Zahn- und Zahnbetterkrankungen gefördert. Falls sogar das Sprechen und Kauen beeinträchtigt sind oder sich die Lippen nicht schließen lassen, so ist eine kieferorthopädische Behandlung auf jeden Fall angezeigt.

Oft sind Fehlstellungen im frühen Kindesalter durch geringeren Aufwand zu korrigieren. Warten Sie also besser nicht zu lange und stellen Sie Ihr Kind uns früh vor. Schon ab bei 3-jährigen Patienten haben wir Erfolge, was Lutschen und andere Habits betrifft.

Das beste Alter für eine Früherkennung liegt im Vorschulalter. Bei Funktionstörungen, z.B. durch den Schnuller oder einfach zur Absicherung einer normalen Entwicklung ist eine Beratung und Untersuchung sinnvoll.

Ihre Kieferorthopädie in Zürich Dr. Brandt & Dr. Brandt berät Sie gerne … – Ihr Kieferorthopäde in Wiesbaden –